Aquitanien - Entdeckungsreise nach Südwestfrankreich
In Zusammenarbeit mir dem Kulturkreis Altes Rathaus Ortenberg e.V.

Reisedatum:

Reisepreis:

07.04.2019 - 14.04.2019
ab 1225.00 EUR p. P. im DZ

Reisevorwort

Frankreich ist durch die Vielgestaltigkeit seiner Landschaften, die Originalität seiner Städte und die Fülle großartiger Bauwerke, die seine 2000-jährige Geschichte mit ihren langen Perioden politischer und kultureller Führung hinterließ, eines der interessantesten Reiseländer Europas. Auch der Südwesten Frankreichs ist eine Region mit der man Kultur und Geschichte assoziiert und die noch heute Zeugnisse aus vielen Jahrhunderten zeigt. Für Gaumenfreuden und kulinarische Genüsse gibt es während der Reise ausreichend Gelegenheit. Ob Fisch oder Austern aus dem Atlantik.

Reisebeschreibung

Fahrt nach Dijon. Seit der Renaissance verleihen die Stadtpaläste des Amtsadels der Stadt mit den hundert Kirchtürmen ein herrschaftliches Antlitz. Die Fußgängerzone von Dijon ist umringt von mittelalterlichen Häusern, Kirchen und Stadtpalästen aus der Renaissance. Der Architekt Hardouin-Mansart legte die Place de la Libération an, die zu den schönsten Plätzen Frankreichs gehört. Sehen Sie sich um! Übernachtung in Dijon und Abendessen.
Weiterreise zur Hafenstadt an der Garonne – Bordeaux - Unesco-klassifiziert. Bordeaux ist eine überraschende Stadt, der es an Sehenswürdigkeiten nicht mangelt ! Besonderen Wohlstand erreichte Bordeaux im 18. Jh. vor allem auf Grund des internationalen Handels. Die wunderschönen Bauten aus dieser Zeit prägen bis heute das Stadtbild. Bummeln Sie heute auf eigene Faust durch die Altstadt von Bordeaux. Bekannte Wahrzeichen der Stadt sind die gotische Kathedrale Saint-André, in der 1137 Eleonore von Aquitanien den französischen Thronfolger Ludwig VII. ehelichte. Übernachtung in Bordeaux und Abendessen im Hotel.
Schon während der gallo-römischen Epoche gehörte Bordeaux zu den größten Städten Galliens. Im Mittelalter war die Stadt ein wichtiger Pilgerort auf den Jakobswegen nach Santiago de Compostela. Heute führt Sie Reiseleiter Christian Schweiger durch diese wunderschöne Stadt. Zeit zur freien Verfügung. Saint-Macaire im Departement Gironde ist ein unumgänglicher Ort für alle, die gern ein reiches Stadterbe bewundern. Diese sehr charmante Mittelalterstadt verfügt nämlich über ganz typische Gässchen mit sehr schönen alten Häusern. Bemerkenswert ist auch der Arkadenplatz namens Mercadiou, der von Häusern aus dem Mittelalter mit Doppelfenstern und Häusern aus der Renaissance mit Maßwerkfenstern umgeben ist. Ein richtig malerischer Ort, der es verdient hat, dort zu verweilen. Übernachtung und Abendessen im Hotel.
Zuerst besuchen Sie das auf einem Felsplateau erbaute befestigte Städtchen Blaye. Auch diese Stadt wurde unter dem Namen Blavia während der gallo-römischen Epoche gegründet. Die Zitadelle von Blaye ist eins der schönsten Beispiele der Militärarchitektur des 17. Jahrhunderts, wurde 1652 von Pagan begonnen und von Vauban zwischen 1685 und 1689 abgeschlossen. Die Zitadelle ist eine kleine Stadt in der Stadt, sie steht unter Denkmalschutz. Weiter geht die Fahrt nach Saint-Emilion. Die Felsenkirche von St. Emilion ist eine ganz besondere architektonische Sehenswürdigkeit, sie wurde im 12. Jh. aus einem Sandsteinfelsen herausgemeißelt. Die kleine mittelalterliche Stadt thront förmlich über ihren Weinbergen. Saint-Emilion wird auch mit einem guten Rotwein in Verbindung gebracht. Schon zur Zeit der römischen Herrschaft wurde in der Gegend um die Stadt Saint-Émilion Wein angebaut. Nicht ohne Grund hat die UNESCO dieses Weinanbaugebiet zum Weltkulturerbe deklariert. Zeit zur freien Verfügung. Fahrt zum Chateau Montlau. Das Weingut liegt in Moulon im Weinbaugebiet Bordeaux - hoch über dem Tal der Dordogne der Dordogne gelegen und bietet einen spektakulären Ausblick weit über den malerischen Fluss hinweg. Der Name leitet sich von der ehemaligen römischen Siedlung „Mont des Lauriers“ (Lorbeerenhügel) ab. Eine Hochblüte war die Zeit um 1830, wo eine neue, damals moderne, Kellerei installiert wurde. Diese Kellerei wurde in den letzten Jahren wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt und ist heute ein funktionstüchtiger Museumskeller. Dort erfolgt eine Besichtigung, eine Wein-Verkostung und danach können Sie ein Winzerbuffet als Abendessen genießen. Übernachtung in Bordeaux
Heute steht die Besichtigung der weltbekannten Wanderdüne – Dune du Pilat – auf dem Programm. Die Dune du Pilat - auch Grande Dune du Pilat - ist die größte Wanderdüne Europas. Weiterfahrt zum mondänen Seebades Arcachon mit prächtigen Villen, Casino, Hafenpromenade und großem Jachthafen. Der private Besuch Kaiser Napoloeons III. Endes des 19. Jh. bescherte Arcachon internationales Renommé. Freie Mittagspause. Erleben Sie an Bord eines Bootes die berühmte Bucht von Arcachon, die zum Atlantischen Ozean hin geöffnet ist. Sie bildet eine Lagune mit vielfältigen Landschaften, Häfen und Austernzüchterdörfer, feine Sandstrände, Pinienwälder, Inseln und Halbinsel sowie Salzwiesen. Übernachtung in Bordeaux und Abendessen im Hotel.
Besuch von Château Roquetaillade – es ist ein außergewöhnlicher historischer Platz. Seit der Steinzeit haben Menschen hier gesiedelt. Sie profitierten von den Höhlen im Hügel, um sich zu schützen und zu leben, und von den Felsen, um sich zu verteidigen. Karl der Grosse baute auf seinem Weg mit Roland über die Pyrenäen hier die erste Festung. Mit der Entwicklung der Verteidigungs und Bautechnik, wurden im Laufe der Zeit Holzbauten durch Steinbauten ersetzt, und die Festung wuchs mit jeder Generation seiner Herren. Anschließend Fahrt zum Médoc-Gebiet und Mittagspause, in der es Gelegenheit gibt, den berühmten Wein dieses Gebietes zu kosten. Viele der bekanntesten Weine der Welt wachsen hier. Es ist eine dreiecksförmige Halbinsel, das zwischen dem Mündungsarm der Gironde, der Bucht von Arcachon und den Süßwasser-Seen bei Carcans-Hourtin - Lacanau liegt. Sehenswerte Orte wie Saint-Laurent-Médoc, Pauillac oder Lesparre-Médoc werden Sie begeistern. Übernachtung in Bordeaux und Abendessen
Heute geht es zu unserem Übernachtungsort Dijon. Genießen Sie heute noch einmal Ihren Aufenthalt in Dijon. Abendessen.
Endgültige Heimreise.

Leistungen

  • Fahrt im modernen Fernreisebus der Fa. Favaro's Touristik GmbH
  • 2x Übernachtung mit Halbpension in Dijon
  • 5x Übernachtungen mit Frühstück Hotel Tour Intendance Bordeaux
  • 4x Abendessen im Hotel in Bordeaux
  • 1x Weinprobe und Winzerbuffet (Abendessen) im Chateau Montlau
  • Bootsfahrt in der Bucht von Arcachon
  • örtlicher Reiseleiter
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht Enthalten

  • Einzelzimmerzuschlag € 270,00
  • Eintrittsgelder

Hinweis

Es steht nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung!