Warburg und das Sauerland
In Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis altes Rathaus Ortenberg e.V.

Reisedatum:

Reisepreis:

02.05.2019 - 05.05.2019
ab 395.00 EUR p. P. im DZ

Reisevorwort

Der Reiz des Sauerlandes liegt in der Vielfalt: dem bewaldeten Bergland, den gewundenen tief eingeschnittenen Tälern und den alten, sehenswerten Städtchen

Reisebeschreibung

Fahrt zur Hanse-Stadt Warburg, die erstmalig 1036 urkundlich erwähnt wird. Warburgs Südstadtansicht gehört zu den schönsten Westfalens. Am Flusstal der Diemel wuchs die heutige Altstadt mit ihrer Schutzburg auf dem „Wartberg“ Neustadt und Altstadt warten heute noch mit großen Teilen der mächtigen Stadtmauer, fünf Wehrtürmen und zwei Stadttoren vom Ende des 13. Jahrhunderts auf und prägen das historische Bild Warburgs. Entdecken Sie durch eine Führung einerseits prächtig verzierte und liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser, andererseits aber auch eine moderne Stadt, mit verkehrsberuhigter Einkaufszone, hübschen Boutiquen, attraktivem Einzelhandel und einem reichhaltigen Kultur- und Freizeitangebot. Übernachtung im Hotel Alt Warburg und Abendessen.
Wir besuchen Paderborn, das erstmalig im Jahr 777 erwähnt wird, als Karl der Große, damals noch König der Franken, in seiner Pfalz den ersten fränkischen Reichstag auf gerade erobertem sächsischem Boden abhielt. Allerdings gab es bereits in der Steinzeit Siedlungen an den nie versiegenden Quellen der Pader. Aufgrund seiner langen Geschichte ist Paderborn reich an Sehenswürdigkeiten aus allen bedeutenden kunstgeschichtlichen Epochen. Somit ist der Rundgang durch die Stadt zugleich ein Spaziergang durch Jahrhunderte, denn allein in der Innenstadt sind über 20 historische Gebäude zu finden. Freizeit. Rückkehr nach Warburg.
Es gibt Vieles, was Soest zu bieten hat: Herausragende Baudenkmäler aus Grünsandstein, einen fast vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtwall, romantische Gassen, schmucke Fachwerkzeilen und eine bedeutende Vergangenheit. Zuerst erkunden Sie die äußere Altstadt mit ihrer fast vollständig erhaltenen mittelalterlichen Wallanlage bequem vom Reisebus aus. Natürlich ist auch Ihr Gästeführer mit an Bord und sorgt für entsprechende Erläuterungen. Im Anschluss tauschen Sie dann Ihren Sitzplatz im Bus mit „Schusters Rappen“ und begeben sich auf eine 60-minütige Entdeckungsreise durch die unmittelbare Altstadt mit ihren Grünsandsteinkirchen, den typischen Fachwerkhäusern und idyllischen Gassen. Auf diese Weise lässt sich Soest nicht nur kompakt, sondern auch „fußschonend“ erleben. Freizeit. Anschließend geht es weiter nach Bad Arolsen. Die ehemalige Residenzstadt vom Fürstentum Waldeck wurde im Brockstil erbaut. Noch heute erzählen viele Gebäude von der Entstehung der Geschichte Bad Arolsens, das viele Sehenswürdigkeiten bietet. Als Wahrzeichen gilt das Residenzschloss, in dem Königin Emma der Niederlande geboren wurde.
Marsberg-Obermarsberg – reich an Kultur und Geschichte – lädt Sie ein, durch die Straßen der Stadt zu schlendern und ein Highlight nach dem anderen zu entdecken. Karl der Große residierte auch mit seiner Familie auf der heute nicht mehr existierenden Eresburg. Viele Baudenkmäler, mehr als 1000 Jahre Geschichte, grüne Oasen, idyllische Altstadtwinkel und ein Hauch von Künstlerflair erwarten Sie. So vielfältig wie Marsbergs Geschichte, sind auch die Wahrzeichen, die diese widerspiegeln. Fühlen Sie sich wie die einstigen Herrscher des Mittelalters bei einem Blick auf Marsbergs Wahrzeichen wie Bilsteinturm oder Buttenturm oder wandern Sie ein Stück auf mittelalterlichen Spuren entlang der Stadtmauer. Mächtig und erhaben thront die Stiftskirche – das Wahrzeichen Obermarsbergs – über der Stadt. Machen Sie sich auf den Weg hinauf und Sie werden mit einem einmaligen Blick über die Stadt und weit darüber hinaus belohnt. Überzeugen Sie sich selbst! Freizeit. Anschließend Heimreise.

Leistungen

  • Fahrt im modernen Fernreisebus der Fa. Favaro’s Touristik
  • 3 x Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne-Hotel Alt Warburg
  • Alle Ausflüge lt. Reiseverlauf
  • Führungen in Warburg, Paderborn, Bad Arolsen, Soest und Obermarsberg
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht Enthalten

  • Einzelzimmerzuschlag 20,- €
  • Eintrittsgelder