Cornwall - Isle of Wight
traumhafte Inselidylle und malerische Landschaften

Reisedatum:

Reisepreis:

20.06.2020 - 28.06.2020
ab 1098.00 EUR p. P. im DZ

Reisebeschreibung

Fahrt über die Autobahn Dortmund – Antwerpen zum Fährhafen Calais/Dünkirchen. Fährpassage nach Dover (90 – 120 Min.) Schon von weitem, hat man einen eindrucksvollen Blick auf die weißen Klippen von Dover. Abendessen und Übernachtung im Großraum Dover/Tonbridge/Sevenoaks.
Nach einem typisch „full english breakfast“ mit Toast, Bohnen, Eiern und Speck setzten wir die Reise fort. Wir erreichen die Hafenstadt Portsmouth an der Südküste von England. Im Ärmelkanal, vom britischen Festland nur getrennt durch den schmalen Solent, liegt die Isle of Wight. Fährpassage zur Isle of Wight. Es erfolgt die Weiterfahrt zu unserem Hotel in Sandown. Abendessen und Übernachtung.
Der Golfstrom sorgt für mildes Klima und bringt mit ca. 2.000 Sonnenstunden pro Jahr zahlreiche Sommertage. Hier gedeiht eine unerwartete Blütenpracht. Obwohl die Insel ein sehr beliebtes Urlaubsziel ist, finden sich im Inselinneren nach wie vor die ruhigen, ursprünglichen Dörfer mit ihren urig-englischen, reetgedeckten Cottages. Im Süden finden sich schroffe Kalkklippen, verträumte Buchten und und weiße Stränden. Ein besonderes Highlight haben wir uns an diesem Wandertag ausgedacht (Strecke: 9 km, Höhenmeter: +-300 m, Gehzeit 3 Std., Anspruch: leicht): Zunächst wandern wir auf den über 100 m hohen Klippen der Südküste, auf deren östlichem Teil sich durch tausende von Jahren der Erosion ein bis zu 300 m breiter Streifen gebildet hat, die „Undercliffs“. Geschützt von den hohen Klippen darüber und gen Süden exponiert, herrscht hier ein nahezu subtropisches Mikroklima, in dem der Ventnor Botanic Garden angelegt ist, einer des größten und farbenprächtigsten Großbritanniens. Abendessen/Übernachtung auf Wight.
Heute Mittag erreichen wir Plymouth, einer der größten Seehäfen Englands, historisch gesehen wahrscheinlich sogar der größte. Von hier aus wurde die spanische Armada vernichtend geschlagen, hier begann der Aufstieg Englands zur See- und damit zur Weltmacht. Zudem sind große Namen der englischen Seefahrertradition untrennbar mit Plymouth verbunden, so auch Sir Francis Drake, James Cook und die Mayflower – jenes legendäre Schiff, mit dem 1620 die Pilgerväter in Richtung Amerika in See stachen. Nach dem Besuch fahren wir weiter über die malerische Küstendörfer Kingsand, Cawsand und Rame Head bis zu unseren Übernachtungsort in Falmouth. Abendessen und Übernachtung.
St. Ives, die Perle der cornischen Riviera steht heute Morgen auf unserem Programm. Die Gassen von St. Ives gleichen einer Bilderbuchwelt. Kopfsteinpflaster und liebevoll restaurierte Cottages prägen die Altstadt, die ehemaligen Wohnviertel der Fischer. Seitdem der Maler William Turner St. Ives in seinen Bildern verewigt hatte, kamen unzählige Künstler. Haben Sie schon eine Portion Fish and Chips probiert? Entlang der malerischen Küsten fahren wir nach Land’s End. Der westlichste Punkt Englands! Von hier aus sind aus sind es noch 5.246 km nach New York. Nun heißt es Schuhe schnüren und los geht’s (Strecke: 9 km, Höhenmeter +142 m/- 149 m, Anspruch: mittel). Entlang des Coast Path, dem Küstenwanderweg, geht es an den schroffen Klippen entlang. Immer wieder geht es über Stufen und Treppen hinunter an das Meer. Genießen Sie die frische Seeluft und die herrlichen Ausblicke. Über kleine Pfade, weite Wiesen und Trampelpfade geht es weiter. Unser Ziel ist das spektakuläre Freilichttheater-Minack. Es wurde in die steilen Felsen geschlagen und thront mächtig über der tosenden See. Ein einzigartiger Anblick. Im Anschluss erfolgt die Rückfahrt zum Hotel in Falmouth (alternatives Programm für nicht Wanderer möglich).
Heute fahren wir zum lieblichen Fischerdörfchen Mullion Cove. Die karge Ebene, mit den steilen Klippen bildet die Kulisse für die heutige Wanderung (Strecke: 12 km, Höhenmeter +200 m/- 218 m, Anspruch: mittel/anspruchsvoll). Über den Küstenpfad führt uns der heutige Weg oberhalb der Klippen entlang. Die alten trutzigen Aussichtstürme begegnen uns. Am „Rill Point“ genießen wie den atemberaubenden Blick auf die Klippen. Laut schlagen die Wellen gegen die Steine. Der nächste Höhepunkt der Wanderung ist die „Kynance Crove“. Sie zählt zu den schönsten Buchten von Cornwall. Eine kleine Lagune mit türkisfarbenem Wasser, weißer feiner Sand, sanfte Steine und die zarten lila Blüten der Küstenflora. Es wirkt wie eine gemalte Schönheit. Schließlich erreichen wir den Lizard Point und beenden unsere Wanderung. Ein kleines Café lädt zum Verweilen ein – probieren Sie einen typischen „ cornish cream tea“. Rückfahrt zum Hotel in Falmouth. Abendessen und Übernachtung (alternatives Programm für nicht Wanderer möglich)
Heute steht das verträumte und romantische Cornwall auf dem Programm. Unsere Reise führt uns zum sagenumwobenen und geheimnisvollen „Dartmoor“. In diesem eindrucksvollen Nationalpark gibt es große Moore, dicke Torfschichten und sumpfige Wiesen (Strecke: 9 km, Anspruch: leicht). Mytische Rundwanderung durch eine Landschaft, wo einst Aberglaube, Hexengeschichten und Moorgespenster reichlich Nahrung fanden. Schließlich erreichen wir unseren Übernachtungsort bei Taunton (Alternatives Programm für nicht Wanderer möglich).
Wir setzen die Reise fort und fahren zunächt nach Bath. Die Stadt Bath war schon zur Römerzeit unter dem Namen Aquae Sulis ein beliebter Badeort. Wegen der meisterhaften Architektur aus dem 18. Jh. wurde der Stadt der Titel „UNESCO-Weltkulturerbe“ verliehen. Auf dem Rückweg halten wir in Lacock, einem der schönsten Dörfer der Cotswolds. Wie eine große Puppenstube erscheinen das uralte, mit Blumen geschmückte Gebäude und das Schloss der Talbot Familie. Abendessen und Übernachtung im Großraum Dover/Maidstone.
Genießen Sie das letzte englische Frühstück bevor es zum Fährhafen nach Dover geht. Am Morgen überqueren wir den Ärmelkanal zurück nach Calais oder Dünkirchen/Frankreich. Mit vielen schönen Erinnerungen und unvergesslichen Eindrücken treten wir heute die Rückreise an. Am späten Abend erreichen Sie die Heimatorte.

Leistungen

  • Fahrt im modernen Fernreisebus der Fa. Favaro’s Touristik GmbH
  • Fährpassage Calais/Dünkirchen – Dover - Dünkirchen/Calais
  • 2 x Übernachtung mit Halbpension bei Dover/Maidstone/Tonbridge
  • 2 x Übernachtungen mit Halbpension auf der Insel Wight
  • 3 x Übernachtungen mit Halbpension bei Falmouth
  • 1 x Übernachtung mit Halbpension bei Exeter/Taunton
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht Enthalten

  • Einzelzimmerzuschlag 240,- €
  • Eintritte
  • weitere Mahlzeiten

Hinweis

Sie benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass! Termine: 20.06. - 28.06.2020 19.09. - 27.09.2020