Reflexion: Beatus ille qui procul negotiis…

(Glücklich ist der, der fern von Pflichten & Geschäften ist.)



Slow Travel bedeutet reisen mit allen Sinnen – den Duft eines Lavendelfeldes zu riechen, die
landestypische Küche zu schmecken, den Sand an den Füßen zu fühlen, die unendliche Schönheit
der Natur zu sehen, den Klang der Kirchenglocken zu hören und ganz bewusst mit dem „7. Sinn“
das wahrzunehmen, was im Alltag sonst oft verloren geht.

Doch was bedeutet dies konkret für eine Reise?
Es kommt nicht auf die Dauer einer Reise an. Manchmal reicht ein Tag, den man ganz bewusst
wahrnimmt, manchmal reicht ein Wochenende für die Seele und manchmal packt einen die
Sehnsucht in die Ferne.

Welches Ziel ist das Richtige?
Die Welt offenbart ihre Schönheit und ihre Vollkommenheit an jedem Ort – wenn man es nur
wahrnimmt. Einen Augenblick innehalten, einen Moment auf sich wirken lassen, die
Stille genießen können, um sich selbst ein Lächeln zu schenken. Es ist die Erholung für
dich, deinen Körper und deiner Sinne.

Warum mit einer Gruppe reisen?
Albert Schweitzer sagte: „Das Glück ist das Einzige, was sich verdoppelt, wenn man es
teilt“. Und was würde sich mehr anbieten, als dieses in einer Gruppe zu teilen? Jeder
Mensch geht seinen eigenen Weg, Wege die unterschiedlicher nicht sein können. Doch
an einer Kreuzung treffen sich eben diese Wege. Man erfreut sich an dem gleichen
Moment, man genießt den gleichen Augenblick und man eröffnet sich zusammen
neue Horizonte. Die Gemeinschaft nimmt einen auf, die Gespräche und der Austausch
vertiefen sich und nicht selten entstehen so neue Freundschaften.

Was möchte ich?
Ich möchte mich mit diesen Reisen ganz bewusst aus der Routine lösen und an
Orten verweilen, die mir über die Jahre wichtig geworden sind. Ich möchte mir
die Zeit nehmen, um mit den Menschen vor Ort nicht nur flüchtig ins Gespräch zu
kommen. Ich möchte Land und Leute hautnah erleben, mittendrin sein, mitmachen
und meinen Horizont erweitern. Ich möchte mit dem Bus anhalten an einem blühenden
Mandelbaum, stoppen können bei eine Herde Rentiere oder warten können bis die
Sonne langsam untergeht. Ich möchte landestypisch einkaufen gehen und ein Picknick
auf den Klippen ausrichten können, ich möchte über einen Markt schlendern und die
Gerüche wahrnehmen… und das alles, mit einer harmonischen Gemeinschaft erleben.

Kommen Sie mit mir auf eine „Slow Travel“ Reise! Busreisen für
Menschen, die keine Eile haben und unser Europa lieben. Wir
bleiben unserer Philosophie treu:
Wir reisen nicht rational,
sondern emotional!